Rundschreiben des SSB 3/2016

eingetragen in: 2016, SSB Archiv | 0

Rundschreiben des SSB 3/2016

„Jazz-Pop-Chor“ des Solmser Sängerbundes: Zahlreiche andere Sängerkreise in Deutschland haben bereits derartiges; jetzt ziehen wir nach: Auch der SSB will einen vereinsübergreifenden Chor installieren. Dieser soll als zusätzliches und erweiterndes Angebot zu den Vereinschören in maximal zwei jährlichen Probephasen projektbe-zogen arbeiten. Ziel ist es, Menschen anzusprechen, die gerne singen, sich aber nicht an beste-hende Vereine binden möchten. Das SSB-Präsidium ist der Meinung, dass es hiervon in unserem Einzugsgebiet, gerade und insbesondere im direkten Umfeld von Wetzlar (noch) eine ganze Men-ge gibt. Die Auftaktveranstaltung soll am Samstag, 17. September 2016 um 15.30 Uhr im Nachbarschaftszentrum (Wiesenstraße 4) in 35576 Wetzlar-Niedergirmes stattfinden. Es ist vorgesehen, dass in einem zweiwöchigen Proberhythmus ca. zehn Proben stattfinden wer-den und das Projekt mit einem gemeinsamen Konzert mit einer Band im Frühjahr 2017 beschlos-sen werden soll. Geplant ist, unter der Leitung von Musikausschussmitglied Christoph Hilfrich ca. sechs Titel (u.a. „Don´t stop me now“, „Girl from Ipanema“) einzustudieren. Auch für die beiden letztjährigen, vereinsübergreifenden SSB-Jubiläumschöre „Weihnachtsorato-rium“ und „Maybebop“ sind Projekte für das Jahr 2017 in der Planung. Wir werden Sie in den nächsten Rundschreiben informieren.

Bitte denken Sie an die Meldung Ihrer Vereinsjubilare zur Jubilarehrung entsprechend der Hinweise im letzten Rundschreiben.

Aufgrund der großen Zahl an Anmeldungen interessierter Chöre haben wir den Beginn des Bene-fizkonzerts am Gallusmarktsonntag, 16. Oktober 2016 in der Wetzlarer Hospitalkirche um 1 ¼ Stunden auf 16.15 Uhr vorverlegt. Am Ausgang werden Spenden gesammelt, die in gleichen Teilen dem baulichen Erhalt der Hospi-talkirche und dem „Erwin-Kuntz-Fonds“ des Solmser Sängerbundes (Schwerpunkt u.a. musikali-sche Nachwuchsarbeit mit den Kinder- und Jugendchören im SSB) zugutekommen sollen. Über die Teilnehmerchöre werde ich Sie im nächsten Rundschreiben Anfang Oktober informieren. Wir würden uns über zahlreiche interessierte Zuhörer/innen freuen.

Der diesjährige Jahresempfang mit der Auszeichnung der Preisträger des Hugo-Lotz-Gedächtnis- und Bundesleistungssingens 2016 findet am Samstag, 12. November 2016 (Tag vor Volkstrauertag) um 15 Uhr in der Mehrzweckhalle Aßlar-Berghausen (Schulstraße 7) statt.
Ausrichter ist der 2. Preisträger des HLG-Singens 2016, der Madrigalchor Berghausen. Wie in den Vorjahren soll die Veranstaltung durch musikalische Beiträge der HLG-Preisträger:
1. Frauenchor “Taktvoll” Münchholzhausen
2. Madrigalchor Berghausen
3. Frauenchor “Melody” Niederbiel
sowie des Siegers des Bundesleistungssingens 2016, Frauenchor “Get together” Waldsolms gestaltet werden. Bei freiem Eintritt würden wir uns auch hier über zahlreiche interessierte Zuhörer/innen freuen.

GEMA:
Wir verweisen nochmals auf die Ausführungen im letzten Rundschreiben. Vereine, die noch in diesem Jahr vom 15%-igen Kulturnachlass auf die GEMA-Gebühren Gebrauch machen möchten, mögen bitte eine Kopie Ihres aktuellen Freistellungsbescheides bis zum Monatsende an Willi Heß (Im Vogelsang 27, 35452 Heuchelheim; E-Mail : KzbWilli@tonline.de) übersenden. Der Kulturnachlass ist formlos – mit der Anmeldung eines Konzerts bei der GEMA – zu beantragen. Bitte geben Sie bei der jeweiligen GEMA-Anmeldung an, dass dem SSB der Freistellungsbescheid Ihres Vereins vorliegt.

Anliegend finden Sie den aktuellen Terminplan des SSB und seiner Bundesvereine; beachten Sie insbesondere den zwischenzeitlich festgelegten Termin für das Bundessingen am 18. März 2017 in der Karl-Theiß-Halle Solms-Albshausen. Bitte leiten Sie dieses Schreiben wie üblich auch an Ihre/n Chorleiter/in sowie alle interessierten Chormitglieder weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Georg Schlierbach
1.Schriftführer