Bericht zur Bundesversammlung am 17. Februar 2018

eingetragen in: 2018, Aktuelles, Allgemein, SSB Archiv | 0

SSB zieht Bilanz

Mit einem großen Vertrauensbeweis durch die einstimmige Wiederwahl statteten die 61 Delegierten von 91 Mitgliedsvereinen und zwei Einzelmitglieder  den 2. Präsidenten des Solmser Sängerbundes Felix Altenheimer (Dutenhofen) aus.

Auch die 2. Schriftführerin Ursula Claudi (Dorlar) und die Beisitzer Michael Watz (Münchholzhausen) und Julian Stroh (Kraftsolms) wurden einmütig wiedergewählt.

Für die  aus familiären Gründen ausscheidende 2. Kassiererin Katja Banzhoff (Erda) wurde Angela Sturm (Biskirchen) einstimmig in dieses Amt gewählt.

Die Mitglieder des Musikausschusses, Christoph Hilfrich, Matthias Schulze und Jörg Rainer Becker wurden ebenfalls einstimmig wiedergewählt. Neues Musikausschussmitglied ist Heidrun Schwarz-Sauerbier.  Neuer Rechnungsprüfer ist Martin Rohn (Niederquembach). Die Wahlleitung hatte Präsident Hans-Peter Stock übernommen.

Hans-Peter Stock dankte Katja Banzhoff für ihre engagierte zehnjährige Arbeit im Präsidium als 2. Kassiererin und besonders für ihren besonderen Einsatz für die Kinder- und Jugendarbeit im SSB. Er überreichte ein Dank-Präsent und Blumen.

Die Bundesversammlung im Gemeinschaftshaus „Grüne Au“ hatte die gastgebende  Sängervereinigung „Borussia-Sängergruß“ Biskirchen (Stabführung Dieter Kerz) glanzvoll mit dem Chorsatz „Over the Rainbow (Music Harold Arlen), eröffnet.

Die Vorsitzende der SV „Borussia-Sängergruß“ Biskirchen, Angela Zutt, hieß die Delegierten des SSB und die Gäste herzlich im Gemeinschaftshaus  willkommen – Der Präsident des SSB, Hans-Peter Stock, begrüßte die Delegierten sowie den  Ehrenpräsidenten Günther Neidull und Leuns Stadtverordnetenvorsteher Jürgen Ambrosius.

Präsident Hans-Peter Stock gedachte zu Beginn der  verstorbenen Mitglieder der Mitgliedsvereine und nannte stellvertretend für alle den im Alter von 96 Jahren verstorbenen Förderer und Gönner des Chorgesangs Prof. Dr. Dr. Erwin Kuntz. Der Gemischte Chor der Sängervereinigung „Borussia-Sängergruß“ unterlegte das Gedenken mit dem Chorsatz „Wirf dein Anliegen auf den Herrn“ (Felix Mendelssohn-Bartholdy)

Die Grüße der Leuner Stadtgremien übermittelte Stadtverordnetenvorsteher Jürgen Ambrosius. „Die Gesangvereine sind einer großer Garant für unsere Geselligkeit und eine Bereicherung für das kulturelle Leben. Da, wo man singt, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen haben keine Lieder“, sagte Ambrosius.

Glanzvoll trug der Gemischte Chor  der „SV Borussia-Sängergruß“ dann „Skyfall“ (Music by Adele Adkins) und – kombiniert mit schwungvoller Gestik – „Can you feel the love tonight“ (Elton John) vor.

Die Moderation der Delegiertenversammlung hatte Präsident Hans-Peter Stock übernommen.  Anja Fay erstattete für Ursula Claudi den Geschäftsbericht des Präsidiums für das Jahr 2017. 11 Präsidiumssitzungen sowie zwei Sitzungen des Musikausschusses fanden statt, um die vielfältigen Aufgaben, darunter die Neukonzeption der Homepage, vorzubereiten. Zum Jahresprogramm gehörten die Bundesversammlung in Dorlar, das Singen um den „Chorpreis Lahn-Dill“ und das Beratungs- und Kritiksingen  in Solms-Albshausen, die Veranstaltung „Stadt-Klang-Fluss“ mit SSB-Chören in Wetzlar, das Preisträgerkonzert mit den Siegern des Chorpreises Lahn-Dill und der Jubilarehrung in Münchholzhausen, das Benefizkonzert in der Hospitalkirche in Wetzlar und die Teilnahme am Weihnachts-Benefizkonzert des Lions-Clubs Wetzlar in einem Gemeinschaftsprojekt mit dem Dill-Sängerbund.  Das Kinder- und Jugendchorsingen und der geplante Workshop für Kinder- und Jugendchöre mussten wegen zu geringem Interesse leider abgesagt werden. Im April 2017 wurde der SSB für das beispielhafte gesellschaftliche Engagement als Initiative des Monats von der hessischen Staatskanzlei ausgezeichnet. Der SSB zählte in 2017 91 Bundesvereine mit 126 Chorformationen mit insgesamt 2.876 gemeldeten aktiven Sängerinnen und Sängern. Dies sind 85 weniger als im letzten Jahr. Vier Chöre (zwei Gemischte Chöre und zwei Männerchöre) sind u.a. wegen Nachwuchsmangel inaktiv gemeldet. Es gibt 43 Gemischte, 37 Männer-, 31 Frauen-, vier Jugend- und sieben Kinderchöre. Aktiv singen 214 Kinder und Jugendliche. Die Chöre stehen unter der Leitung von 61 Chorleiterinnen und Chorleitern. Insgesamt 9.072 fördernde Mitglieder sind gemeldet. Dies sind 86 weniger als im Vorjahr. –  Den Bericht des Musikausschusses gab Bundeschorleiter Kurt Stiem. Er verwies auf eine engagierte und gute Atmosphäre. Das Bundesleistungssingen und der Chorpreis Lahn-Dill wurden vorbereitet. Für den Chorpreis liegen bisher zwei Meldungen vor.  Den Kassenbericht erstattete Margit Würz.

2. Präsident Felix Altenheimer präsentierte die SSB-Termine 2018:  Am 24.2. findet in der Mehrzweckhalle Krofdorf-Gleiberg  ein Workshop mit Prof. André Schmidt „Deutschsprachige Pop-Musik im Laienchor“ statt. Am 14.4.  steht das Bundesleistungs-, das Kritik- und Beratungssingen sowie das Singen um den „Chorpreis Lahn-Dill“ in der Lahnauhalle Waldgirmes auf dem Programm. Die Jubilarehrung ist Ende September. Im Rahmen des Gallusmarkt-Sonntages am 21.10. findet das Benefizkonzert der SSB-Chöre in der Wetzlarer Hospitalkirche statt. Auch am Konzert des Lions-Clubs Wetzlar am 1.12. soll zusammen mit dem Dill-Sängerbund teilgenommen werden. Dank galt dem gastgebenden Sängervereinigung „Borussia-Sängergruß“ Biskirchen, der von der TSG Biskirchen unterstützt wurde, für die Ausrichtung der Bundesversammlung und die Bewirtung. Mit dem gemeinsam gesungenen Lied „Kein schöner Land“ klang die Bundesversammlung aus.

Bericht von Klaus Waldschmidt, Vielen Dank!